Unternehmen

Lebensmittelüberwachung: Beko Technologies baut Kooperationsnetzwerk aus

Die BEKO TECHNOLOGIES GmbH erweitert ihr Kooperationsnetzwerk im Bereich Lebensmittelindustrie um den Landesverband der Lebensmittelkontrolleure im öffentlichen Dienst, Nordrhein-Westfalen, und den Landesverband der Lebensmittelkontrolleure Berlin-Brandenburg. Ziel der Kooperationen ist es, den Austausch und die Zusammenarbeit mit den Kontrollinstitutionen zu intensivieren und das nötige Wissen zur neutralen Bewertung von Druckluftanlagen zu vermitteln. Denn Druckluft kommt in verschiedenen Anwendungsbereichen in der Lebensmittelproduktion zum Einsatz und nimmt daher einen wichtigen Stellenwert ein.

„Als Spezialist für die Druckluftaufbereitung sehen wir es als unsere Aufgabe an, Gefahrenquellen und Risiken für Kontaminationen im Produktionsprozess aufzuzeigen und die Lebensmittelkontrolleure mit unserem Know-how zu unterstützen – im Sinne einer durchgängigen Lebensmittelsicherheit“,
sagt Norbert Strack, einer der beiden Geschäftsführer von BEKO TECHNOLOGIES.

Der Wissenstransfer wird im Rahmen von Fortbildungen, Schulungen, Mitgliederversammlungen und weiteren Veranstaltungen der Landesverbände stattfinden. Zudem plant Beko Technologies, das Kooperationsnetzwerk stetig auszubauen und so die Überwachung von Druckluftanwendungen in Lebensmittelproduktionsprozessen in der Breite zu unterstützen.