This page is also available in English - Americas

Change now
BEKOTECHNOLOGIESInternational Corporate SiteBEKOTECHNOLOGIESDeutschland | Österreich | SchweizBEKOTECHNOLOGIESIndiaBEKOTECHNOLOGIESBrazilBEKOTECHNOLOGIES責任を通じより良くBEKOTECHNOLOGIES責任心是我們成長的動力BEKOTECHNOLOGIESIreland | United KingdomBEKOTECHNOLOGIESFranceBEKOTECHNOLOGIESBelgique | Pays-Bas | LuxembourgBEKOTECHNOLOGIESItaliaBEKOTECHNOLOGIESSpainBEKOTECHNOLOGIESPolandBEKOTECHNOLOGIESCzech RepublicBEKOTECHNOLOGIESNetherlandsBEKOTECHNOLOGIESCanadaBEKOTECHNOLOGIESUnited States of AmericaBEKOTECHNOLOGIESAmérica Latina
Anwenderbericht

Ölfreie freie Druckluft bei führendem Kaffeeröster

Branche:Lebensmittel
Kunde/Ort/Jahr: Lavazza, Gattinara (Italien), 2016
Anwendung der Druckluft:In der Produktion
Installierte Produkte:BEKOKAT, METPOINT OCV

BEKO TECHNOLOGIES modernisiert das Druckluftsystem der Firma Lavazza durch eine hocheffiziente Lösung, die eine verbesserte Produktqualität gewährleistet. LAVAZZA ist einer der größten und ältesten Kaffeeröster weltweit.

Die Firma Lavazza wurde im Jahre 1895 gegründet und ist weltweit einer der führenden Kaffeeröster. Sie betreibt insgesamt 6 Werke: 4 in Italien und 2 im Ausland. In den Werken Turin und Verres wird der Kaffee geröstet , gemahlen und abgepackt. In Gattinara werden die Kapseln für die Kaffeesysteme Lavazza Espresso Point, Lavazza BLUE und Lavazza A Modo Mio hergestellt. Am Standort Pozzilli dagegen entstehen alle entkoffeinierten Kaffeeprodukte für den Verbrauch zu Hause, in Bars, Cafes und Büros. Alle Werke halten die Umweltstandards ein.

Wichtig für den Produktionsprozess, nicht nur bei Lavazza, ist dabei Prozess-Druckluft, die völlig frei von Keimen und Kohlenwasserstoffen sein muss. Traditionelle Druckluftfiltration konnte hier auf­ grund schwieriger Umgebungsbedingungen (hohe Temperatur) kein qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Endergebnis liefern.

Lavazza hat der Produktqualität und dem Herstellungsprozess schon immer viel Beachtung geschenkt und ist stets auf der Suche nach Innovationen, die qualitative Verbesserungen ermögli­chen. Deswegen hat das Lavazza-Werk in Gattinara die BEKO TECHNOLOGIES bei Turin kontaktiert.

Verbesserung der Druckluftqualität

Die Aufgaben: Die Verbesserung der Qualität der für den Produktionsprozess verwendeten Druckluft, die direkt mit dem Produkt in Berührung kommt, und eine ständige Qualitätskontrolle der Prozess-Druckluft, ermöglicht durch den Einbau eines Messsystems zur permanenten Erfassung des Restölgehalts der Druckluft.

Das Ziel: durch diese Maßnahmen dem Unternehmen ein Endprodukt ausgezeichneter Qualität sicherzustellen.

Eine Analyse der kritischen Punkte im Herstellungsprozess ergab, dass nur mit einer Verbesserung der Druckluftqualität sehr nahe am Einsatzort ein hervorragendes Ergebnis erzielt wird, ohne die aktuelle Installation groß zu verändern. Hier konnte die BEKO TECHNOLOGIES mit Ihrer Kompetenz in der Druckluftaufbereitung und ihrem umfassenden Wissen über Systemzusammenhänge punkten.

Zwei installierte BEKOKAT-Systeme garantieren der Firma LAVAZZA eine konstant öl- und keimfreie Druckluft hoher Qualität, welche die äußerst strengen Vorgaben der ISO 8573-1, Klasse 1 Ölgehalt übertrifft.

Die Entscheidung für die BEKOKAT-Lösung fiel auf Grund der geboten, konstanten Druckluftqualität und der langfristigen Zuverlässigkeit und der sehr geringen Wartungskosten. Das System ist als öl­- und keimfrei zertifiziert und zwar für Wartungsintervalle von mehr als 25.000 Betriebsstunden. Eine traditionelle Druckluftfiltration garantiert auf Grund der schwierigen Umgebungsbedingungen (hohe Temperatur) bei der Produktion kein so qualitativ hochwertiges und zuverlässiges Ergebnis.

Messtechnik zur Qualitätskontrolle

Die ständige Qualitätskontrolle der Druckluft übernimmt die METPOINT OCV Technologie, die von BEKO TECHNOLOGIES entwickelt wurde. Dank des vom TÜV zertifizierten Restöl-Analysegeräts METPOINT OCV wird die Qualität der Druckluft in Echtzeit überwacht und damit sichergestellt, dass die Druckluft am Ausgang des BEKOKAT stets die ISO-Norm 8573, Klasse 1 Ölgehalt einhält.

Besonders positiv empfand Lavazza den umfangreichen und konstanten technischen Support während der Durchführung des Projekts. In der Kaffee-Industrie gilt grundsätzlich, dass es für die Genießbarkeit des Getränks sehr auf seine Rückstandsfreiheit von Ölkomponenten und Keimen ankommt. Nur die Katalysetechnik des BEKOKAT ist in der Lage, eine Aufbereitung für vollkommene Restöl- und Keimfreiheit der Druckluft in einer einzigen Phase zu bieten. Auf diese Weise kann Lavazza ihren Kunden ausgezeichnete und zuverlässige Produkte anbieten.

Ölfreie Druckluft bei führendem Kaffeeröster
2 MB