Sterilluft

Sterile Druckluft kann sowohl im Prozess als auch als Förder- und Steuerluft eingesetzt werden. Ihre Bezeichnung stammt von der Eigenschaft, dass die verwendete Druckluft steril sein muss, ab. Dies bedeutet, dass die Druckluft frei von vermehrungsfähigen Keimen ist.

Diese Anforderung wird überall dort gestellt, wo die Betriebsanforderungen an die Hygiene besonders hoch sind. Dies sind vor allem die Nahrungsmittel- und Genussmittelindustrie, pharmazeutische Industrie, chemische Industrie, Verpackungsindustrie und die Medizintechnik. Grund hierfür ist, dass Bakterien, Viren, Öl, Wasser und Staub in vielen Bereichen zu Beeinträchtigungen des Produktes führen können und letztlich gesundheitliche Problem beim Endverbraucher verantworten könnten.
Um eine sterile Druckluft zu erzeugen werden meist Sterilfilter eingesetzt. Damit die Sterilfilter auch steril bleiben, müssen sie in regelmäßigen Abständen mit Sattdampf sterilisiert werden. Eine weitere Möglichkeit ist die katalytische Druckluftreinigung. 

Die Einhaltung und Überprüfung der Sterilität der Druckluft ist für die Prozesssicherheit wichtig, denn eine Nichteinhaltung kann zu verminderter Produktqualität führen, zu Rückrufaktionen von Produkten und damit zu Schädigungen des Endverbrauches sowie des Unternehmensrufs. Dies ist ebenfalls mit finanziellen Einbußen verbunden.

Sterilluft in verschiedenen Branchen:

Medizintechnik

Lebensmittelproduktion

Anwenderberichte

Qualitätsmaßstäbe in der Kupplungsfertigung

Absolut ölfreie und trockene Druckluft benötigt Flender in Mussum. Besonders in der komplexen Kupplungsfertigung muss die Luft allen Ansprüchen der Anwendung von Prozess- bis Sperrluft genügen.

Mehr erfahren...
Oberflächenreinigung bei HELLA KGaA Hueck & Co.

Für die Implementierung von sensiblen Baugruppen ist die Oberflächenreinigung bei der Fa. HELLA KGaA Hueck & Co. besonders wichtig. Die Druckluft wird durch BEKOKAT ölfrei aufbereitet und als Prozessluft angewandt um Schmutz und Staub wegzublasen.

Mehr erfahren...
Druckluftaufbereitung in der Getränkeindustrie

Auf Grund der äußerst strengen Vorschriften im Lebensmittelbereich setzt die RheinfelsQuellen H. Hövelmann GmbH & Co. KG zwei BEKOKAT ein um eine absolut ölfreie Druckluft zu erzeugen, gerade weil die Luft als Prozessluft teilweise in direkten Lebensmittelkontakt kommt.

Mehr erfahren...
Sichere ölfreie Druckluft für die Pharmaproduktion

In der Pharmaindustrie ist öl- und keimfreie Druckluft besonders wichtig. Nycomed setzt dabei in ihrem Druckluftsystem auf CLEARPOINT Druckluftfilter und BEKOKAT. Mit der Druckluft werden mittels Prozessluft sowohl Verpackungen gereinigt als auch mit Steuerluft Ventile gesteuert.

Mehr erfahren...

Weitere Anwendungen