Kondensattechnik für die Druckluftaufbereitung

Weil in der Ansaugluft die Feuchte der Umgebungsluft enthalten ist, fällt bei der Verdichtung der Druckluft im Kompressor stets Kondensat an. Die bereits in der Umgebungsluft enthaltenen Verunreinigungen, wie zum Beispiel Staub- und Schmutzpartikel oder Aerosole, befinden sich dann in hochkonzentrierter Form im Kondensat. Auch im weiteren Verlauf der Druckluftaufbereitung (Filtration und Trocknung) fällt erneut Kondensat an. Mit Kondensattechnik wird dieses schadstoffbelastete und umweltschädliche Abfallprodukt eingeleitet und aufbereitet, da es nicht in die Kanalisation abgeleitet werden darf.

Kondensatableiter BEKOMAT®

Kondensat entsteht an fast allen Stationen im Druckluftnetz, von der Verdichtung bis zur Aufbereitung durch Filtration oder Trocknung. Mit dem BEKOMAT helfen wir Ihnen, Kondensat aus der Druckluft zu beseitigen und die optimale Qualität für Ihre Anwendung zu erreichen. Dabei halten sich der Energieaufwand und dadurch auch die Kosten so gering wie möglich. Namhafte Kompressorenhersteller aus aller Welt setzten auf die intelligente Technik des BEKOMAT.

Mehr erfahren...

Kondensataufbereitung mit ÖWAMAT® und BEKOSPLIT®

Die Kondensataufbereitung ist der nächste Schritt nach der Kondensatableitung. Der Gesetzgeber hat hierzu klare Vorgaben, die eingehalten werden müssen. Mit den ÖWAMAT Öl-Wasser-Trennsysteme und BEKOSPLIT Reaktionstrennanlagen können Sie Kondensat umweltschonend, kostengünstig und rechtskonform aufbereiten – direkt vor Ort und ohne Genehmigungsverfahren. Mit einem Aufbereitungssystem können Betreiber von Kompressoren und Druckluftanlagen Kondensat leicht selbst aufbereiten. Im Vergleich mit der Aufbereitung der gesamten Kondensatmenge durch Spezialunternehmen spart die selbst durchgeführte Kondensataufbereitung rund 90 % der Entsorgungskosten ein – und amortisiert sich somit in kürzester Zeit. Beide Systeme sind vom Institut für Bautechnik DIBt Berlin zur Behandlung von Kompressorenkondensaten zugelassen.

Öl-Wasser-Trenner ÖWAMAT®

Eine wirtschaftlichere Lösung für umweltgerechte Kondensataufbereitung ist die dezentrale Öl-Wasser-Trennung direkt am Entstehungsort. Mit ÖWAMAT aufbereitetes Kondensat kann als gereinigtes Wasser direkt in die Kanalisation eingeleitet werden. 

Mehr erfahren...


Emulsionsspaltanlagen BEKOSPLIT®

Die BEKOSPLIT trennt selbst stabile Emulsionen und ermöglicht eine zuverlässige und ökonomische Aufbereitung der entstehenden Kondensate. Auf diese Weise ermöglichen unsere Emulsionsaufbereitungsanlagen eine belastungsfreie Entsorgung ölhaltiger Industrieabwässer.

Mehr erfahren...


Schon gewusst? Eigenschaften des Kondensats

Disperse Kondensate trennen sich nach einer gewissen Zeit in unterschiedliche Phasen. In diesem Fall lässt sich das Kondensat mit einem ÖWAMAT aufbereiten. Emulsionshaltige Kondensate sind langzeitstabil, sie trennen sich nicht nach einer gewissen Zeit. Dies macht eine Aufbereitung durch die BEKOSPLIT nötig. 

BEKO TECHNOLOGIES kann Ihr Kondensat im eigenen Labor auf die für Ihre Anwendung relevanten Eigenschaften analysieren. Auf dieser Basis können wir den für Sie optimalen Aufbereitungsweg und die korrekte Auslegung der Anlage ermitteln. Der BEKO TECHNOLOGIES Analyseservice sichert gleichzeitig die Einhaltung der gesetzlichen Umweltvorschriften.

Kontakt Service

Anwendungen von Kondensattechnik

Drucklufterzeugung in der Wellpappenfabrik
Drucklufterzeugung in der Wellpappenfabrik

Dieser Industriezweig ist nicht von Pappe: Mehr als 100 darauf spezialisierte Fabriken mit rund 19 000 Mitarbeitern stellen in Deutschland Wellpappe her und verarbeiten sie. Druckluft und ihre Aufbereitung spielen eine zentrale Rolle im Produktionsprozess. Vor allem Feuchtigkeit in der Druckluft hätte fatale Folgen für Anlagen, Rohmaterialien und Fertigprodukte.

Mehr erfahren...
Oberflächenreinigung bei HELLA KGaA Hueck & Co.

Abblasen von Hochleistungselektronik über pulsierende Rotationsdüsen, Abfahren von Kunststoffgehäusen mit säubernden Plasmastrahlen: Beim deutschen Automobilzulieferer Hella übernimmt Druckluft zentrale Aufgaben bei der Oberflächenreinigung sicherheitsrelevanter Bauteile. Wichtigste Anforderung dabei: absolute Ölfreiheit.

Mehr erfahren...
Druckluftaufbereitung auf Hybrid-Lokomotiven
Druckluftaufbereitung auf Hybrid-Lokomotiven

Im Automobilbau ein trendiges Konzept, auf der Schiene bereits bewährte Technik: Der Hybrid-Antrieb. Bis zu 50 Prozent Kraftstoffeinsparung bringt die Kombination von Dieselgenerator und Batterie auf modernen Lokomotiven.

Mehr erfahren...
Öl- und keimfrei für Arznei

Bei der Herstellung von Arzneimitteln gelten strengste Hygienemaßstäbe für die Produktionsbedingungen. Das gilt selbstverständlich auch für die erforderliche Druckluft. Sie muss absolut ölfrei sein, um die sensiblen Produkte nicht zu kontaminieren. Der Pharmahersteller Nycomed setzt in seinem Werk in Singen auf eine umfangreiche Systemlösung von BEKO, um die Prozessluft zuverlässig ölfrei aufzubereiten.

Mehr erfahren...