Katalysetechnik für ölfreie Druckluft: BEKOKAT®

Bei hochsensiblen Anwendungen hat die konventionelle Druckluftaufbereitung technische und wirtschaftliche Limits. BEKOKAT setzt hier mit zukunftsweisender Katalysetechnik neue Standards in der Druckluftaufbereitung. Das Gerät wandelt Kohlenwasserstoffe durch Totaloxidation vollständig in Kohlendioxid und Wasser um. Das Verfahren realisiert konstant ölfreie Druckluft mit einem maximalen Restölgehalt von kaum mehr messbaren 0,001 Milligramm pro Kubikmeter. Mit dieser Leistung übertrifft der BEKOKAT selbst die äußerst strengen Vorgaben der ISO 8573-1, Klasse 1 Ölgehalt. Eine Qualität also, wie sie in besonders anspruchsvollen Produktionsprozessen benötigt wird. Das bei der Abkühlung der Druckluft anfallende Kondensat ist ebenfalls absolut ölfrei und kann ohne Aufbereitung in die Kanalisation eingeleitet werden. 

Konstant öl- und keimfreie Druckluft und ölfreies Kondensat

Durch die hohen Effizienzunterschiede in der Verdichtung ist die Herstellung von ölfreier Druckluft mit konventionellen, ölgeschmierten Kompressoren und einem zusätzlichen BEKOKAT deutlich effizienter, und damit preiswerter, als mit ölfrei verdichtenden Schraubenkompressoren. Und das bei gleichzeitig niedrigeren Investitionskosten und gleichbleibend hoher Druckluftqualität, unabhängig von den Ansaugbedingungen.
Auch für die Nachrüstung bestehender Kompressorstationen ist der BEKOKAT ideal geeignet. Aus einer Kompressorstation mit vorhandenen ölgeschmierten Kompressoren kann einfach eine ölfreie Druckluftversorgung gemacht werden.

Die Ansaugluft für die Drucklufterzeugung ist in der Regel mit Kohlenwasserstoffen belastet. Selbst bei einer ölfreien Drucklufterzeugung ist deshalb eine Aufbereitungslösung erforderlich. Der BEKOKAT bietet konstant ölfreie Druckluft, besser als Klasse 1 nach ISO 8573-1. Die katalytische Druckluftaufbereitung zerlegt sämtliche Kohlenwasserstoffe in der Luft in Kohlendioxid und Wasser. Dabei spielt es keine Rolle, welchen Ursprung sie haben.

Zertifizierte Sicherheit für Ihre Prozesse

Je höher die Anforderungen an die Qualität von Druckluft sind, desto größer sind die Ansprüche an die Dokumentation. Das Qualitätsmanagement fordert den Einsatz spezifisch geeigneter Geräte und einen entsprechenden unabhängigen Nachweis. BEKO TECHNOLOGIES erbringt diesen Nachweis durch aufwändige Tests unabhängiger Institute, die die Leistungsfähigkeit des BEKOKAT bestätigen und zertifizieren. Gemeinsam mit dem TÜV Nord wurde unter realen Betriebsbedingungen der Nachweis erbracht, dass Druckluft, die mit dem BEKOKAT aufbereitet wird, die Spezifikation nach Klasse 1 der ISO 8573-1 übertrifft.

In einer zweiten Versuchsreihe mit der Gesellschaft für Produktionshygiene und Sterilitätssicherung mbH (GfPS) wurde bestätigt, dass selbst absichtlich mit Bakterien kontaminierte Druckluft im BEKOKAT keimfrei aufbereitet wird. Nach der Behandlung konnten keinerlei lebende Bakterien mehr im Druckluftstrom nachgewiesen werden. Damit belegen Untersuchungsergebnisse aus zwei renommierten Prüfinstituten unabhängig voneinander die hohe Wirksamkeit der innovativen Katalysetechnik. Die beiden Zertifikate geben Ihnen die geforderte Sicherheit in der Druckluftaufbereitung für Ihre sensiblen Prozesse.

Funktionsweise

Bei hochsensiblen Anwendungen hat die konventionelle Druckluftaufbereitung technische und wirtschaftliche Limits. BEKOKAT setzt mit zukunftsweisender Katalysetechnik neue Standards in der Druckluftaufbereitung. Das Gerät wandelt Kohlenwasserstoffe durch Totaloxidation vollständig in Kohlendioxid und Wasser um.

Vorteile des BEKOKAT®

Technische Daten BEKOKAT®

BEKOKAT CC-018 CC-060 CC-120 CC-180 CC-360 CC-720 CC-1200
Volumenstrom (m³/h)* 18 60 120 180 360 720 1200
Max. Betriebsdruck (bar[ü]) 11 16 16 16 16 16 11
16 bar [ü] Version auf Anfrage
Spannungsversorgung 1 Ph. 230 V 50 Hz 1 Ph. 230 V 50 Hz 1 Ph. 230 V 50 Hz 3 Ph. 400 V 50 Hz 3 Ph. 400 V 50 Hz 3 Ph. 400 V 50 Hz 3 Ph. 400 V 50 Hz
Install. Leistung (kW) 0,58 1 1,64 2,6 5,1 8,7 13,8
Durchschn. Leistung (kW) 0,20 0,52 0,86 1,33 2,17 3,26 3,75
Anschluss 1/2" 1" 1" 1" 1 1/2" 2" 2 1/2"

* Durch eine Parallelschaltung mehrerer BEKOKAT-Anlagen können entsprechend höhere Volumenströme verarbeitet werden.

Downloads BEKOKAT®

Broschüre
PDF
557 KB
Prospekt BEKOKAT
Betriebsanleitung
PDF
4 MB
BEKOKAT CC-360 (400 V, 50 Hz, PN16)
Betriebsanleitung
PDF
2 MB
BEKOKAT CC-1200 Version 16 bar
Betriebsanleitung
PDF
5 MB
BEKOKAT CC-018
Betriebsanleitung
PDF
5 MB
BEKOKAT CC-060
Betriebsanleitung
PDF
5 MB
BEKOKAT CC-120
Betriebsanleitung
PDF
3 MB
BEKOKAT CC-180
Betriebsanleitung
PDF
4 MB
BEKOKAT CC-720
PDF
1 MB
Validierungszertifikat GfPS
PDF
1 MB
Zertifiziertes Komplett-System zur Erzeugung ölfreier Druckluft

* Weitere technische Daten finden Sie in der Produkt-Info unten im Downloadbereich...

Anwendungen mit ölfreier Druckluft

Sichere ölfreie Druckluft für die Pharmaproduktion
Sichere ölfreie Druckluft für die Pharmaproduktion

Bei der Herstellung von Arzneimitteln gelten strengste Hygienemaßstäbe für die Produktionsbedingungen. Das gilt selbstverständlich auch für die erforderliche Druckluft. Sie muss absolut ölfrei sein, um die sensiblen Produkte nicht zu kontaminieren. Der Pharmahersteller Nycomed setzt in seinem Werk in Singen auf eine umfangreiche Systemlösung von BEKO, um die Prozessluft zuverlässig ölfrei aufzubereiten.

Mehr erfahren...
Druckluftaufbereitung in der Getränkeindustrie
Druckluftaufbereitung in der Getränkeindustrie

150 Kubikmeter feinstes Mineralwasser sprudeln Stunde um Stunde aus den 14 Brunnen der Rheinfelsquellen in Duisburg-Walsum. Genug, um alle 60 Minuten 883 Badewannen zu füllen – oder über 207 000 Getränkeflaschen. Des Sprudels Kern in technischer Hinsicht: ölfreie Druckluft zum Betrieb der hochmodernen Abfüllanlagen und ihrer Peripheriesysteme. Eingesetzt wird dafür ein innovatives Katalyseverfahren zur Totaloxidation von Kohlenwasserstoffen im Druckluftnetz.

Mehr erfahren...
Druckluft im direkten Lebensmittelkontakt bei MEGGLE

Pulverförmige Lactose wird bei der Meggle AG mit Druckluft durch Rohrleitungen bewegt. Absolut trocken und ölfrei muss die Förderluft sein, damit die Lactose nicht verklumpt. Dies garantieren EVERDRY Adsorptionstrockner und Aktivkohleadsorber von BEKO.

Mehr erfahren...
Oberflächenreinigung bei HELLA
Oberflächenreinigung bei HELLA

Abblasen von Hochleistungselektronik über pulsierende Rotationsdüsen, Abfahren von Kunststoffgehäusen mit säubernden Plasmastrahlen: Beim deutschen Automobilzulieferer Hella übernimmt Druckluft zentrale Aufgaben bei der Oberflächenreinigung sicherheitsrelevanter Bauteile. Wichtigste Anforderung dabei: absolute Ölfreiheit.

Mehr erfahren...