This page is also available in English - Americas

Change now
BEKOTECHNOLOGIESInternational Corporate SiteBEKOTECHNOLOGIESDeutschland | Österreich | SchweizBEKOTECHNOLOGIESIndiaBEKOTECHNOLOGIESBrazilBEKOTECHNOLOGIES責任を通じより良くBEKOTECHNOLOGIES責任心是我們成長的動力BEKOTECHNOLOGIESIreland | United KingdomBEKOTECHNOLOGIESFranceBEKOTECHNOLOGIESBelgique | Pays-Bas | LuxembourgBEKOTECHNOLOGIESItaliaBEKOTECHNOLOGIESSpainBEKOTECHNOLOGIESPolandBEKOTECHNOLOGIESCzech RepublicBEKOTECHNOLOGIESNetherlandsBEKOTECHNOLOGIESCanadaBEKOTECHNOLOGIESUnited States of AmericaBEKOTECHNOLOGIESAmérica Latina
Referenz

Monin

Premium-Sirup mit Premium-Druckluft

Referenz herunterladen

Willkommen bei Monin

Die Lebensmittelindustrie will sichere Produkte. Eine wichtige Einflussgröße ist die Qualität der Druckluft, die an vielen Stellen im Fertigungsprozess zum Einsatz kommt. Der französische Siruphersteller MONIN installierte am Standort Bourges eine neue Druckluftaufbereitungseinheit von BEKO TECHNOLOGIES. Die Anlage genügt höchsten Ansprüchen, die weit über die üblichen Anforderungen im Lebensmittelsektor hinausgehen.

Druckluft von höchster Qualität

Ein umfassender Katalog von Anforderungen

MONIN beauftragt die Firma MIB (Maintenance Industrielle du Berry), französischer Vertriebspartner von BEKO TECHNOLOGIES, mit der Konzeption einer neuen Lösung für die Druckluftaufbereitung. Gewünscht war ein komplettes System einschließlich Trockner zur Aufbereitung eines maximalen Volumenstroms von 1.160 m³/h bei einem Mindestbetriebsdruck von 8 bar effektiv und einer maximalen Eintrittstemperatur von +38 °C, um einen Drucktaupunkt (DTP) von -40 °C zu erreichen. Zu den Anforderungskriterien im Vergleich mit der ausgedienten Anlage gehörten darüber hinaus niedrigere Betriebs- und Energiekosten.

Im Sinne der Lebensmittelsicherheit war Druckluft von höchster Qualität gewünscht, was durch Messtechnik überwacht und rückverfolgbar gemacht werden sollte. In der Lebensmittelindustrie kommt Druckluft an verschiedenen Stellen der Prozesskette in direkten oder indirekten Kontakt mit den Produkten und sollte daher unbedingt frei von Feststoffen, Öl, Feuchtigkeit und Keimen sein.

Die Lebensmittelindustrie will sichere Produkte. Ein wichtiger Einflussfaktor ist die Qualität der Druckluft, die an vielen Stellen im Herstellungsprozess eingesetzt wird. Der französische Siruphersteller MONIN hat am Standort Bourges eine neue Druckluftaufbereitungsanlage von BEKO TECHNOLOGIES installiert. Die Anlage erfüllt höchste Standards, die weit über die üblichen Anforderungen im Lebensmittelbereich hinausgehen.

Berndt Sander, Leiter Marketing, BEKO TECHNOLOGIES

Druckluftaufbereitungsanlage

Saubere Druckluft nach Maß

Nach einer gründlichen Analyse vor Ort installierten MIB und BEKO TECHNOLOGIES im Jahr 2018 eine maßgeschneiderte Druckluftaufbereitungsanlage. Die neue Station besteht aus perfekt aufeinander abgestimmten Standardelementen. Ein 110 kW starker, ölfreier, drehzahlgeregelter, trockener Schraubenkompressor erzeugt die Druckluft. Das Herzstück der Aufbereitungsanlage von BEKO TECHNOLOGIES ist der wärmeregenerierende Adsorptionstrockner EVERDRY FRA-Vplus ZERO PURGE. Bei diesem Modell erfolgt die Desorption im Gegenstrom zur Adsorptionsrichtung mit erhitzter Blasluft und die Kühlung parallel dazu. Das bedeutet, dass kein Druckluftverlust für die Regeneration entsteht (ZERO PURGE).

Vor dem Trockner ist ein Wasserabscheider installiert, dahinter filtern ein Ölfiltersystem und ein Staubfilter feste Verunreinigungen heraus. Mehrere BEKOMAT-Kondensatableiter entfernen Kondensat aus dem Druckluftsystem.

 

Erleben Sie Everdry

Download

Monin Referenz

Jetzt die gesamte Story als PDF downloaden.

Referenz herunterladen